Rostbraten mit Rosmarin

Rostbraten mit Rosmarin
Rate this post

Zutaten / für 6 Personen

  • 1 kg Rostbraten
  • frischer Rosmarin
  • 50 g Butter
  • 12 schöne Knoblauchzehen
  • ein Glas Rindfleischbrühe
  • ein Glas trockenen Weißwein
  • ein Esslöffel Maisstärke
  • 6 cl Madeira
  • eine gute Prise Salz und Pfeffer zum Würzen
  • Aluminiumfolie

1.) Vorbereitungen

  • Die Knoblauchzehen schälen, halbieren und den inneren “Strang” entfernen.
  • Die Maisstärke mit dem Madeira gut vermischen.
  • Den Rosmarin nur kurz abwaschen.

3.) Alle Zutaten anbraten

  1. Die Butter in einem grossen Topf zergehen lassen und den Rostbraten auf einer Seite gut anbraten.
  2. Wenden Sie den Rostbraten um die andere Seite anzubraten. Geben Sie nun den Rosmarin und den Knoblauch bei.
  3. Die gebratene Seite des Rostbraten nun mit Salz und Pfeffer würzen
  4. Wenn die Butter zu dunkel wird, schütten Sie ein Esslöffel Rindfleischbrühe dazu.
  5. Wenn der Rostbraten auf allen Seiten angebraten und gewürzt ist, nehmen Sie ihn aus dem Topf, wickeln Sie ihn in Aluminiumfolie und lassen Sie den Rostbraten für 10 Minuten ruhen.
  6. Nun alle Zutaten im Topf mit dem Weißwein und der restlichen Brühe ablöschen und das ganze gut umrühren.

4.) Der letzte Akt

  • Den Madeira mit der aufgelöster Maisstärke in die Sauce geben und bei schwacher Hitze umrühren um eine schöne Bindung zu erhalten.
  • Das Fleisch vorsichtig aus der Aluminiumfolie entnehmen und mit dem Saft, den sich in der Aluminiumfolie gebildet hat, in die Sauce geben und ganz leicht und nur kurz erhitzen bis das Fleisch etwas wärmer wieder ist.

5.) Anmerkung

Ich mag den Rostbraten wenn er innen noch schön saftig rot ist. Wenn Ihr nun aber möchtet, dass er innen durchgegart ist, dann legen Sie den armen Rostbraten in der Aluminiumfolie für circa 40 Minuten bei 150 °C in den Ofen.


Fotogalerie vom Gewinnspiel 2019

Leider noch keine Fotos vorhanden 🙁