Tomatensuppe mit einem Schuss Madeira

Tomatensuppe mit einem Schuss Madeira
Rate this post

Zutaten / für 6 Personen

  • 1 kg reife Tomaten
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Selleriestangen
  • eine halbe Gurke
  • 40 g Butter
  • 1,5 l Wasser
  • 4 Esslöffel Rahm
  • 4 cl Madeira
  • eine Prise Cayennepfeffer, Salz und frischer Pfeffer.

1.) Tomaten schälen

1. Am einfachsten lassen sich die Tomate schälen, wenn du sie einritzt. Nehme dazu ein scharfes Küchenmesser und ritze die Tomate auf der Unterseite kreuzweise ein. Die kleinen Einschnitte werden dir später beim Ablösen der Haut helfen.
2. Um die Haut der Tomate ganz leicht vom Fruchtfleisch ablösen zu können, gebe sie nun in kochendes Wasser. Lass die Tomate ungefähr 30 Sekunden lang in dem Wasser sieden.
3. Hebe die Tomate mit einer Schaumkelle aus dem siedenden Wasser und lege sie dann eine Schüssel mit kaltem Wasser. Die Tomaten häuten sich dadurch fast von alleine und der Garprozess wird unterbrochen.
4. Nimm die Tomate nun aus dem kalten Wasser und abtropfen lassen. Die Haut lässt sich von der eingeritzten Stelle aus mit einem kleinem Messer jetzt ganz einfach abziehen.

2.) Gemüse schneiden

  • Die Zwiebeln schälen und fein hacken.
  • Die Selleriestangen ganz fein schneiden.
  • Die halbe Gurke abwaschen und mit der Schale in kleine Stücke schneiden.
  • Die geschälten Tomaten vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch, ohne die Kerne, mit Hilfe eines Mixers pürieren.

3.) Alle Zutaten kochen

  1. Die Butter in einem Topf, auf kleiner Hitze, zergehen lassen.
  2. Die gehackten Zwiebeln und die fein geschnittenen Selleristangen in der heißen Butter 5 Minuten unter Rühren “anbraten”. Das Gemüse nicht braun werden lassen.
  3. Die Gurke und das Tomatenpüree dazugeben und mit dem anderen Gemüse gut vermischen.
  4. Das ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Jetzt das Wasser dazu geben und alles 20 Minuten lang kochen lassen.

4.) Der letzte Akt

  • Nach den 20 Minuten schütten Sie die 4 Esslöffel Rahm dazu und lassen das Ganze noch einmal für 2 Minuten unter ständigem Rühren aufkochen.
  • Als kleine Verfeinerung zum Schluss und um das Ganze noch aufzurunden, einen Schuss Madeira und eine Prise Cayennepfeffer in die Suppe geben. Nicht mehr aufkochen lassen, nur noch einmal gut umrühren.

Fotogalerie vom Gewinnspiel 2019

Leider noch keine Fotos vorhanden 🙁