Rebhuhn – Perdreau

Rebhuhn – Perdreau

Herkunft und Vorkommen

Jagdzeit für Rebhühner, welcher in der Klasse Wildhühner eingeteilt sind, ist Ende August bis Ende November. Rebhühner sind vor allem in Nord-, Mittel– und Osteuropa sowie in Nordamerika heimisch.

Gattung und Beschreibung

Das Rebhuhn wird etwas größer als die Taube. Das junge Tier (Gabelhuhn) hat gelbliche Läufe, einen scharfen, dunklen Schnabel und spitz zulaufende, untere Flügelfedern. Das Gefieder ist gedeckt grau-bräunlich. Das männliche Rebhuhn ist lebhaft gefärbt. Rebhühner leben in “Rudeln“.

Lagerung

Das geschossene Rebhuhn wird gleich ausgezogen, d.h. von den Därmen befreit. Anschließend lässt man es im Federkleid abhängen.

Verwendung

Junge Hühner werden gebraten. Ältere Tiere können zu Pasteten, Wildpains usw. verarbeitet werden.

Lebensräume