Hirsch – Cerf

Hirsch – Cerf

Gattung und Beschreibung

In Deutschland wird er im Sammelbegriff Rotwild zusammengefasst. Hirsche heißen die männlichen Tiere. Die weiblichen Tiere werden Kahlwild genannt. Der Hirsch ist an seinem Geweih erkenntlich und wird 160 bis 260 kg schwer. Rotwild lebt in Rudeln zusammen.

Bild: www.amazon.de
Bild: www.amazon.de

Qualitätsmerkmale

Tiere bis zu 35 kg sind Hirschkälber. Ihr Fleisch entspricht dem Kalbfleisch. Tiere von 35 bis 45 kg sind Spießer oder Schmaltiere und entsprechen dem Rindfleisch. Tiere über 60 kg entsprechen dem Ochsen– oder Kuhfleisch. Das Fleisch junger Tiere ist sehr zart.

Verwendungsmöglichkeiten:

Aus den Karrees können Koteletten und aus den Stotzen Schnitzel geschnitten werden. Das Fleisch älterer Tiere muss man vor allem gut gelagert werden. Es lässt sich zum Schmoren und zu Pfeffer verwenden.