Pflaume / Prume

Pflaumen sind eng verwandt mit den Zwetschgen. Es ist oft schwer, bei blauen Früchten zwischen Zwetschgen und Pflaumen unterscheiden zu können. Sie sind in der Form eher kugelig, haben runde Enden und reifen früher.

  • Saison: Juli – August.
  • Anbaugebiet: Spanien und Italien.
  • Qualitätsmerkmale: Pflaumen werden praktisch nur in Klasse I gehandelt. Es bestehen Vorschriften bezüglich Qualität, Größe und Bezeichnung.
  • Lagerung: Nur feste Früchte können 1 bis 2 Tagen kühl aufbewahrt werden. Reife Früchte faulen schnell.
  • Verwendung: Pflaumen werden in reifen Zustand frisch gegessen. Sie lassen sich jedoch auch zu Kuchen und Törtchen verarbeiten. Sie werden auch als Kompott serviert.

Getrocknete Pflaumen

Je nach Herkunftsland reiht man sie unter Pflaumen oder Zwetschgen ein. Je nach Beschaffenheit und Qualität werden die Früchte vor dem Trocknen ganz belassen oder entsteint.

  • Anbaugebiete: Kalifornien, Jugoslawien, Italien, Deutschland und Frankreich.

pflaume
Bild: www.kochschule.de