Giftlorchel / Gyromitre

Vorkommen

In sandartigen, kalkarmen Kiefernmischwäldern, in Kahlschlägen, auf Brandstellen und Holzstapelplätzen.

Verwechslungsmöglichkeiten

Keine Verwechslungsmöglichkeiten bekannt.

Verwendung

Der Giftlorchel ist giftig aber essbar nach besonderer Behandlung. Am besten fünf bis zehn Minuten sieden und das Brühwasser, dass das wasserlösliche Gift enthält, weggießen. Gedörrt ist der Pilz nach sechs Wochen ebenfalls ungiftig.


giftlorchel