Definition

Definition

Brühwurst

Muskelfleisch von Rind, Kalb oder Schwein wird unter Beigabe von Speck (je nach Sorte auch Schwarten) mit Eis und Wasser zu einem bindigen Brät verarbeitet. Dieses Brät wird in Natur- oder Kunstdärme gefüllt, in der Regel geräuchert und bei 70 – 75 °C pochiert (gebrüht).

Rohwurst

Muskelfleisch von Rind und/oder Schwein wird mit Speck zu einem körnigen Brät zerkleinert. Die Würste werden geräuchert oder luftgetrocknet und roh konsumiert. Einzelne Sorten eignen sich auch zum Sieden.

Kochwurst

Als Kochwürste gelten Sorten, die in der Regel aus vorgekochtem Fleisch und Innereien hergestellt werden. Nach dem Einfüllen werden die Würste gegart und je nach Sorte leicht geräuchert. Dazu zählen auch Produkte, die neben Fleischteilen auch Sulz genannt werden.