Schleie / Tanche

Schleie - Tanche

Die Schleie lebt in stehenden oder schwach fließenden Gewässern sowie in Zuchtteichen.

  • Gattung und Beschreibung: Die Schleie ist ein Karpfen-ähnlicher Fisch aus der Familie der Weißfische. Den Namen erklärt man durch die schleimige Oberhaut, welche mit kleinen Schuppen besetzt ist. Der Körper ist olivgrün, an den Seiten und am Bauch heller. Die Flossen sind abgerundet. Die männlichen Fische sind an den stärkeren Bauchflossen zu erkennen. Das Maul ist endständig mit zwei Barteln.
Bild: Duden
  • Qualitätsmerkmale: Das Fleisch ist zart, fett und wohlschmeckend. Schleie aus schlammigem Gewässer haben oft einen modrigen Geschmack und sind deshalb vor dem Töten mehrere Tage in klarem fließendem Wasser zu halten. Handelsüblich sind Schleien von 1 ½ Pfund bei einer Länge von 25 bis 30 cm. Sie können aber bis zu 50 cm lang und bis zu 3 kg schwer werden.
  • Verwendung: Die Schleie kann gebraten, frittiert und gedünstet zubereitet werden.