Salm (Lachs) / Saumon

Salm (Lachs) - Saumon

Es gibt unterschiedliche Lachsarten:

  • Schottischer, Norwegischer und Schwedischer Lachs. Diese Lachsarten sind vom Frühjahr bis zum Herbst auf dem Markt.
  • Amerikanischer Lachs. Wird von Alaska bis Kalifornien gefangen und ist der echte Lachs.
  • Silberlachs (Bornholmer Salm) kommt aus der Ostsee und wird das ganze Jahr hindurch gefangen.
  • Gattung und Beschreibung: Die als Winterlachse bezeichnete Tiere, welche ab Oktober in den Quellgebieten der Flüsse ankommen, laichen erst im Dezember des darauffolgenden Jahres. Sie verbleiben daher über ein Jahr im Süßwasser. Die Frühlingslachsewelche ab Monat März in den Flüsse steigen, aber ebenfalls im Dezember laichen, halten sich daher nur etwa 8 – 10 Monate im Süßwasser auf. Den kürzesten Aufenthalt im Süßwasser haben die Sommerlachse, das sie erst in den Monaten Juni und Juli in den Quellgebieten ankommen, jedoch im Winter laichen. Die Jungtiere verbleiben 1 bis 2 Jahre in den Bächen und Flüssen, kehren ins Meer zurück, wo sie etwa vier Jahre verbleiben. Nach dieser Zeit beginnt der Zyklus von vorne, wobei die Fische genau die gleichen Laichplätze wie ihre Vorfahren aufsuchen, ein Phänomen, welches bis heute noch nicht gelöst ist. Der Fisch wird bis zu 1 ½ m lang und 20 kg schwer, hat einen gestreckten, rundlichen Leib mit verhältnismäßig kleinem, spitzen Kopf, blaugrünem Rücken, silberglänzenden Seiten mit bunten Flecken und weiß glänzendem Bauch. Die männlichen Tiere besitzen einen hakenförmigen Fortsatz am Unterkiefer.
Bild: Fischlexikon
  • Qualitätsmerkmale: Die männlichen Fische von 5 bis 10 kg Gewicht gelten als die besten.
  • Verwendung: Frisch wird der Lachs im Sud pochiert, grilliert oder geräuchert.