Makrele / Maquereau

Makrele / Maquereau
Rate this post

Die Makrele kommt an den Küsten Westeuropas vor und werden hauptsächlich bei den Scyliinseln und vor der Iberischen Halbinsel gefischt. Die Makrele ist ein Raubfisch und haltet sich während des Winters in den Tiefen des Meeres auf. Im Frühling erscheinen die Makrelen an allen Küsten des Atlantiks, der Nord-, Ostsee sowie des Mittelmeeres, wo sie Heringsschwärme verfolgen. In dieser Zeit werden Sie mit Schleppnetzen zusammen mit den Heringen in großen Mengen gefangen.

  • Gattung und Beschreibung: Die Makrele ist ein sehr schneller Fisch mit einem Torpedo ähnlichen Körper, kleinen Schuppen und wechselnder Färbung, wobei Grün und Blau vorherrschen. Der Rücken ist bis zur halben Seite wie beim Zebra von schwarzen Streifen überzogen. Die Seiten und der Bauch sind weiß. Die Makrele wird bis zu 60 cm lang.
  • Qualitätsmerkmale: Die Makrele hat ein hochwertiges und schmackhaftes, rötliches Fleisch. Da die Fangzeit kurz ist, kommen die Makrelen nur eine beschränkte Zeit frisch auf dem Markt.
  • Verwendung: Frisch eignet sich die Makrele zum Braten und Grillieren. Als Konserve finden wir die Makrele als Makrelenfilets in Öl, mariniert oder in Sauce. Geräuchert kommt sie als Lachsmakrele in den Handel.

makrele
Bild: fromnorway.com