Seeteufel / Baudroie

Der Seeteufel wird im Mittelmeer, Atlantik, Nordsee und in der westlichen Ostsee gefangen. Er ist ein Grundfisch und befindet sich je nach Alter in 10 bis 500 m Tiefe.

  • Gattung und Beschreibung: Die Kopfform ist sehr merkwürdig, maßlos, beinahe kreisförmig. Das Maul ist ungeheuerlich, mit zahlreichen, nach rückwärts gerichteten, starken und spitzen Fangzähnen. Die beweglichen Teile auf dem Kopf beenden den abschreckenden Eindruck des Seeteufels. Der Rücken ist braun, schattierend mit schwarzen Streifen, die Bauchseite ist weiß. Der Seeteufel wird 70 cm bis zu 2 m groß und wiegt ungefähr 40 kg.
  • Qualitätsmerkmale: Der Seeteufel kommt ohne Kopf in den Handel. Das Fleisch ist schneeweiß, fest und schmackhaft, ähnlich wie von Krustentiere.
  • Verwendung: Das Fleisch des Seeteufels ist ausgezeichnet für “Bouillabaise” und für “Bourride”. In Scheiben geschnitten wird das Fleisch auch gerne gegrillt.

Info

Das Fleisch vom Seeteufel vor der Zubereitung leicht klopfen.


seeteufel
Bild: www.chefsculinar.de