Felchen / Féra

Nach Professor Dr. Steinmann werden die Felchenarten am besten nach der Größe eingeteilt:

  1. Großfelchen, meistens Ufer oder Haldenfische
  2. Mittelfelchen oder Schwebfelchen an der Freiwasserregion
  3. Kleinfelchen
  4. Zwergfelchen

Die Felche ist in fast alle mitteleuropäische Seen beheimatet.

  • Gattung und Beschreibung: Die verschiedene Felchenarten gehören zur Familie der Salmoniden, erkenntlich an der kleinen Fettflosse auf dem Schwanzende.
  • Qualitätsmerkmale: Die Felchen haben ein weißes, schmackhaftes Fleisch, das allerdings etwas trocken ist.
  • Verwendung: Die beste Zubereitungsart für Mittel- und Großfelchen ist gebraten, also “à la meunière”, wobei das dem Fleisch fehlende Fett bei der Zubereitung in Form von Butter ersetzt werden kann. Klein- und Zwergfelchen werden am vorteilhaftesten in der Fritüre zubereitet.

felche
Bild: Fischer-Verein Schönenwerd und Umgebung